REGINE GRIMM-KÄUFFER - regine-moves

Referentin, Dozentin, Autorin und Trainerin
für Gesundheit, Sport, Gehirnleistung, Augengesundheit, Emotionale Stärke, Stressmanagement
Physikalische Gefäßtherapie BEMER für Mensch und Tier
Die Empfehlenswerten Unternehmen VEU Gruppe Chiemsee

MET Klopftherapie - Energetische Psychologie

als Kurzzeitmethode gegen belastende Gefühle und Glaubenssätze


Das Prinzip der Methode: Durch sanftes Beklopfen bestimmter Akupunkturpunkte löschen sich energetische Blockaden. Behinderungen und Blockaden im Energiefluss führen zu körperlichen und seelischen Erkrankungen. Schon vor ca. 5000 Jahren wurden bestimmte Meridianpunkte mit den Fingerspitzen beklopft, um den Energiefluss wiederherzustellen.


Die MET Methode eignet sich insbesondere bei belastenden Emotionen wie Ängsten, Trauer, Kummer, Scham, Schuldgefühlen, Eifersucht, Wut oder Zwängen. Auch mangelndes Selbstwertgefühl, Ermüdung, Burnout-Erscheinungen oder Resignation zählen zu den Indikationen. Dies gilt auch für blockierende Glaubenssätze wie "ich bin wertlos", "Geld stinkt" oder "wahre Liebe gibt es nicht". Sind sie erst einmal bewusst geworden, können sie auch "beklopft" und in ihr positives, stärkendes Gegenteil verwandelt werden.

Körperliche Symptome wie Asthma, Allergien, Kopf-, Rücken- und sonstige Schmerzen sowie psychosomatische Folgen von belastenden Erlebnissen lassen sich mit MET günstig beeinflussen. Dies gilt auch für suchtähnliches Verlangen, zum Beispiel nach Kaffee, Süßigkeiten (Schokolade), Alkohol oder Nikotin.

In Sport und Beruf kann MET erfolgreich zur Leistungssteigerung eingesetzt werden. Denn auch hier beruhen Leistungsblockaden häufig auf Ängsten, Zweifeln oder blockierenden Überzeugungen und Glaubenssätzen, die sich durch das Beklopfen der Meridianpunkte nachhaltig verändern lassen.


In der Praxis wird die MET Methode meist noch durch Atemübungen, Entspannungsübungen, den Ausgleich der beiden Gehirnhälften und anderen harmonisierenden Methoden und Techniken bereichert und unterstützt.


Buchbar sind Einzeltermine und Gruppentermine von geschlossenen Gruppen